Vom Probierhappen zum Nachtischverbot Essen und Mahlzeiten in der Kita

Pixabay NoName13


Kaum ein anderes Thema in der Kita bringt so viele Diskussionen, Meinungen und Haltungen mit sich, wie die Pädagogik rund um das Thema Essen. * Dürfen Kinder mit den Händen essen? * Muss probiert werden? * Muss jedes Kind alle Speisen auf dem Teller haben, unabhängig davon, ob es sie essen möchte oder nicht? * Für wen gibt es Nachtisch? * Was ist, wenn die Augen schon wieder größer waren, als der Hunger? * Und was ist mit denen, die von Luft und Liebe leben können? * Muss es Zwischenmahlzeiten geben? * Wer entscheidet über den wöchentlichen Speiseplan? * Wer entscheidet über „gesund“ und „ungesund“? * Dürfen Kinder zwei Mal frühstücken? Diese und viele andere Fragen führen in Kitateams immer wieder zu Diskussionen und Uneinigkeiten. Essen ist eine Kultur, in die sich Kinder erstmal einfinden müssen und die je nach Hintergrund und Rahmenbedingungen ganz unterschiedlich aussehen kann. Wir beleuchten das „Lernfeld Essen und Lebensmittel“ aus kindlicher Sicht, gehen den typischen Vorlieben der Kleinen auf den Grund und klären die Frage: Was ist überhaupt unser Auftrag? Denn das, was wir von Kindern am Tisch verlangen, hat häufig viel mehr mit uns selbst zu tun, als wir es uns bewusstmachen.

1 Tag, 27.06.2024
Donnerstag, 08:30 - 15:30 Uhr, 60 Min. Pause
1 Termin(e)
Do 27.06.2024 08:30 - 15:30 Uhr Rheinlandhalle Mülheim-Kärlich, Platz Château-Renault 2, 56218 Mülheim-Kärlich
Verena Becker
241-9001
Kursgebühr: 80,00 €

Veranstaltung in Warenkorb legen
anmelden

Belegung: 
noch 1 Platz frei
(noch 1 Platz frei)
  1. Weitere Veranstaltungen von Verena Becker

    1. In einer anderen Welt- Kinder mit Autismus241-9003

      04.07.24 (1-mal) 08:30 - 15:30 Uhr
      Weißenthurm
      noch 4 Plätze frei
      (noch 4 Plätze frei)