Coaching für Fachkräfte für Frühpädagogik


Der 6-tägige Kurs bietet TeilnehmerInnen der „Weiterbildung zur Fachkraft für Frühpädagogik“ bzw. einer adäquaten Ausbildung eines anderen Anbieters, die Möglichkeit, zu unterschiedlichen relevanten Praxisthemen, vorhandene Kompetenzen zu erweitern und neue Themenfelder kennenzulernen. Neben der Vermittlung fachwissenschaftlicher Inhalte in Bezug zu entwicklungspsychologischen Grundlagen, soll hier die Möglichkeit des kollegialen Austauschs sowie der Fallbesprechung bestehen. Der Aufbaukurs umfasst folgende Themenschwerpunkte:
 >Modul 1 „Matschen, schmieren oder Kunst?" Kreatives Gestalten in der Krippe Termin:    10.11.2017, 08:30 - 15:30 Uhr mit Andrea Fuß M.A.
Kleinstkinder schmieren mit dem Essen, sie zerdrücken es zwischen ihren Fingern und verreiben es auf dem Tisch. Ist dies eine Unart? Oder mangelnde motorische Kompetenz? Oder ist es vielleicht der Einstieg in einen kreativen Prozess? Diesen und vielen anderen Fragen soll am ersten Tag des Aufbaukurses nachgegangen werden. Darüber hinaus werden die Themen - Materialerfahrung, Wahrnehmungsprozesse und die Entwicklung kreativer Gestaltungsprozesse von Krippenkindern intensiver betrachten. Neben einem fachwissenschaftlichen Teil erhalten die Teilnehmerinnen die Möglichkeit geeignete Materialien kennenzulernen und auszuprobieren.
Modul 2> „Das machen die extra“  Voraussetzungen für die soziale und emotionale Entwicklung / Termin:   11.11.2017,  08:30 - 15:30 Uhr mit  Uschi Kühn B.A.
Kinder entwickeln sich, experimentieren, lachen, springen, bestimmen, trösten, nehmen Rücksicht. Und dann? Beißen sie, schubsen sie, ziehen an den Haaren, schmeißen sich vor Wut auf den Boden, schreien beeindruckend in Lautstärke und Ausdauer. Sie zeigen ein Verhalten, das uns an unsere Grenzen bringt. Weil wir wissen, dass sie auch anders können, macht sich schnell der Gedanke breit „das machen die extra“ und Ärger, Frust und ein Gefühl der Ohnmacht stehen Spalier. Ist das tatsächlich so? Beantworten wir uns diese Frage, indem wir uns anschauen, welche Meilensteine der sozial-emotionalen Entwicklung für die soziale Interaktionsfähigkeit bewältigt sein müssen.
Modul 3 „Forschen und Experimentieren für die Kleinsten“
>Termin:    26.01.2018,  08:30 - 15:30 Uhr mit Andrea Bocklet-Mändli / Pädagogin
Schon die Kleinsten im U 3 Bereich entdecken ihre Umwelt und brauchen die Gelegenheit Neues zu entdecken. In diesem Kurs möchten wir unter anderen mit Experimenten aus der Stiftung Haus der kleinen Forscher Ihnen spezielle Angebote für U 3 Kinder vorstellen. Tastend, greifend und formend lernen Kinder die Welt kennen, entdecken Zusammenhänge und gewinnen Erkenntnisse. Die Pädagogen sehen, mit welchen Tätigkeiten sich die Kinder aktuell beschäftigen, welche Lernfelder für jedes Kind gerade im Fokus stehen und welche Entwicklungsfortschritte gemacht werden. So können sie für jedes Kind individuell passende Angebote planen. Um die „Spielregeln“ der natürlichen und technischen Welt zu begreifen, müssen Kinder diese zunächst mit allen Sinnen wahrnehmen. Wie Sie dies im Alltag mit den Kleinsten umsetzen können, hierzu bekommen Sie an diesem Kurstag viele neue Ideen und Anregungen.
Modul 4 Jeden Tag was Neues - Angebote und Projekte im Krippenalltag
>Termin: 27.01.2018,  08:30 - 15:30 Uhr mit Katharina Lörsch B.A.
>Der Alltag und das tägliche Leben stecken für Krippenkinder voller Geheimnisse und spannender Abenteuer, die es neugierig zu entdecken gilt. Materialangebote und Spielimpulse sollten daher die Lebenswelt der Kinder aufgreifen und dabei unterstützen, die Welt entdeckend kennen zu lernen. Im Alltag in der Kinderkrippe eröffnen sich unzählige Möglichkeiten, um lebensweltbezogene Angebote für Krippenkinder zu initiieren und sie beim  forschenden Lernen zu begleiten. Wie dies im Krippenalltag umgesetzt werden kann und welche Aspekte es im Besondern zu beachten gilt, soll an diesem Fortbildungstag im Fokus stehen.
 Modul 5 „So klein und doch so stark" - Resilienzförderung in der Krippe
>Termin: 02.03.2018,  08:30 - 15:30 Uhr mit Andrea Fuß M.A.
Kinder sind zu vielem fähig. Sie sind widerstandsfähiger als wir zu glauben zu wissen. Z:B. schaffen sie schon früh, unter bestimmten Voraussetzungen Übergänge zu meistern, sie verkraften einen Wechsel der Bezugspersonen, sie fallen hin und stehen auf, sie klettern hoch und wieder runter, sie halten Stand beim Herausfinden wie die Welt funktioniert. Doch was macht kleine Kinder stark und was brauchen sie, um mit Belastungen und Stressoren umgehen zu können. Dieser Fortbildungstag gibt Einblicke in das Thema Resilienz und zeigt die Bedeutung für die pädagogische Arbeit in der Krippe auf.
Modul 6 "Ich kann das schon!" – Selbständigkeits- und Sauberkeitserziehung
>Termin: 03.03.2018,  08:30 -15:30 Uhr mit Andrea Fuß M.A.
>Kinder sind schon von Geburt an kompetent. Sie überraschen Erwachsenen immer wieder aufs Neue mit den Dingen die sie hervorbringen, sie bringen uns zum Staunen und manchmal auch zum Lachen. Sie sehen die Dinge noch so wie sie sie sehen, teilweise unbeeinflusst und streben mutig nach ihren eigenen Lösungen. Doch wie viel Kompetenz sprechen wir Kindern in unterschiedlichem Alter zu? Wie viel Autonomie lassen wir zu? Wie groß ist der Spagat der Fachkräfte zwischen Aushalten-Zurückhaltung und Eingreifen. Kinder wollen Dinge alleine schaffen, doch wie viel Selbständigkeit können wir gewähren, ohne zu über- oder zu unterfordern? Wie geben wir im Alltag den Kindern die Möglichkeit der Partizipation beim Kompetenzerwerb und ihrer Persönlichkeitsentwicklung?  Dieser Tag soll Antworten auf die Fragen geben und das Thema Selbständigkeitserziehung  und Sauberkeitserziehung schwerpunktmäßig in den Blick nehmen.
 
6 Tage, 10.11.2017 - 03.03.2018
Freitag, 08:30 - 15:30 Uhr, 60 Min. Pause
Samstag, 08:30 - 15:30 Uhr, 60 Min. Pause
6 Termin(e)
Ursula Kühn
Katharina Lörsch
Andrea Fuß
Andrea Bocklet-Mändli
172-9902
VHS Schulungszentrum, Burgstraße 27, 56218 Mülheim-Kärlich, Kärlich, VHS Sitzungssaal, 1. Stock
Kursgebühr: 200,00 €
Belegung:

Weitere Veranstaltungen von M.A. Andrea Fuß

Mülheim-Kärlich Kärlich
172-9950 08.09.17
Fr, Sa
Mülheim-Kärlich Kärlich
172-9901 22.11.17
Mi
Mülheim-Kärlich Kärlich
181-9050-10 22.02.18
Do, Fr, Sa
Mülheim-Kärlich Kärlich
181-9051 16.03.18
Fr, Sa
Mülheim-Kärlich Kärlich
181-9052 18.04.18
Mi, Do, Fr, Sa

Weitere Veranstaltungen von Andrea Bocklet-Mändli

Mülheim-Kärlich Kärlich
172-9071 21.08.17
Mo
Mülheim-Kärlich Kärlich
172-9970 06.09.17
Mi
Mülheim-Kärlich Kärlich
172-9919 19.10.17
Do
Mülheim-Kärlich Kärlich
172-9976 08.11.17
Mi
Mülheim-Kärlich Kärlich
172-9975 27.11.17
Mo
Mülheim-Kärlich Kärlich
181-9050-10 22.02.18
Do, Fr, Sa
Mülheim-Kärlich Kärlich
181-9078 08.03.18
Do
Mülheim-Kärlich Kärlich
181-9071 16.04.18
Mo, Mi
Mülheim-Kärlich Kärlich
181-9079 02.05.18
Mi
Mülheim-Kärlich Kärlich
181-9013 16.05.18
Mi
Mülheim-Kärlich Kärlich
181-9007 24.05.18
Do

Weitere Veranstaltungen von Katharina Lörsch

Mülheim-Kärlich Kärlich
172-9903 25.10.17
Mi, Do
Mülheim-Kärlich Kärlich
181-9050-10 22.02.18
Do, Fr, Sa