Kinder forschen zu Prävention: Fit fürs Experiment



Zielgruppe:    Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher
Voraussetzung:     Die Teilnehmenden sind an einer Grundschule oder in einer Kindertageseinrichtung tätig und daran interessiert, mit Kindern zu Präventionsthemen zu forschen und praktische Experimente durchzuführen.
Ziele:     Die Teilnehmenden erhalten Informationen zum Projekt „Kinder forschen zu Prävention“, und sie lernen die erarbeiteten Praxismodule zu verschiedenen Präventionsthemen kennen. Darüber hinaus bekommen sie die Möglichkeit, eine Vielzahl der entwickelten Versuche selbst durchzuführen, um darin bestärkt zu werden, in ihren Einrichtungen gemeinsam mit den Kindern weiterzuforschen.
Inhalt:
> Informationen zum Projekt
> Praktisches Forschen und Experimentieren
> Tipps zum Vorgehen beim Forschen
> Hinweise zur Materialbeschaffung und zur praktischen Umsetzung in der Einrichtung

Hinweis:     Das Projekt „Kinder forschen zu Prävention“ wurde von der Unfallkasse Rheinland-Pfalz initiiert und vom Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA) ausgearbeitet. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter www.ukrlp.de, Webcode:b1006.
Bitte melden Sie sich online auf der Homepage der Unfallkasse Rheinland-Pfalz unter www.ukrlp.de/spektrum an.  Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Referat Qualifizierung Telefon 02632 960-3030, veranstaltungen@ukrlp.de

 


2 Tage, 01.04.2020, 06.05.2020
Mittwoch, 09:00 - 16:00 Uhr, 60 Min. Pause
2 Termin(e)
Christiane von Koblinski
201-9075
Unfallkasse Rheinland-Pfalz, Orensteinstraß 10, 56626 Andernach
kostenfrei

Weitere Veranstaltungen von Christiane von Koblinski

Mülheim-Kärlich Kärlich
201-1700 06.06.20
Sa
Mülheim-Kärlich Kärlich
201-9016 16.06.20
Di, Mi