VG Weißenthurm

Lindemann-Führung in Mülheim-Kärlich



Sprechen Mülheimer und Kärlicher eigentlich den gleichen Dialekt? Warum hört man in Verbindung mit dem Kolpingplatz oft den Ausspruch „Marie mach Platz“? Wer wollte, dass die heutige Bindestrich-Stadt den Namen „Kirschheim“ trägt? Die Antworten auf diese und auf viele weitere Fragen erhält man bei der Lindemann-Führung.
Die zweistündige Erlebnis-Führung beginnt am Rathaus, wo zur vollen Stunde eine nicht ganz ernst gemeinte „Amtliche Bekanntmachung“ vorgetragen wird. Im Rahmen eines kleinen Spazierganges werden sodann mit Witz und Wissen die Mülheim-Kärlicher- Geschichte, die Kultur und das örtliche Leben erklärt. Die Teilnehmer*innen lernen zwar auch historische Gebäude und Plätze kennen; der Schwerpunkt liegt aber ganz woanders: Auf heitere Art und Weise wird die Mentalität der Mülheim-Kärlicher vorgestellt. Auch Anekdoten von ortsbekannten Originalen werden erzählt. Die Wegstrecke ist nicht anspruchsvoll und somit für Jung und Alt gleichermaßen geeignet (Achtung: es sind einige Treppenstufen zu bewältigen).

Begleiten Sie Horst Hohn in der Figur des „lebendigen Denkmals“ und genießen Sie nach der kurzweiligen Führung das gastronomische Angebot von Mülheim-Kärlich.

Diese Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten und bietet auch Neubürger*innen eine gute Gelegenheit, Ihre (neue) Heimat kennenzulernen.

Die Teilnahme ist kostenlos, vorherige Anmeldung ist erforderlich!
Sie erhalten keine gesonderte Anmeldebestätigung.
Anmeldeschluss: 23.09.2020
1 Nachmittag, 03.10.2020
Samstag, 15:00 - 17:00 Uhr
1 Termin(e)
Horst Hohn
202-1901
Treffpunkt: Rathaus Mülheim-Kärlich, Lindemann-Denkmal, Kapellenstraße 16, 56218 Mülheim-Kärlich
kostenfrei
Belegung:

Weitere Veranstaltungen von Horst Hohn

Mülheim-Kärlich
211-1903 09.05.21
So
Urmitz
211-1904 06.06.21
So