Wer klug ist, sorgt vor! - Vorsorgevollmacht & Patientenverfügung (ausgefallen)



Durch Krankheit oder Altersgebrechen, aber auch einen Unfall, kann jeder Mensch in die Lage kommen, seinen persönlichen Willen nicht mehr nach außen mitteilen zu können. Ist dieser Fall eingetreten, ist es von Vorteil, seinen Willen zuvor schriftlich niedergelegt und eine Person des Vertrauens bevollmächtigt zu haben, diesen Willen dann auch auszuführen. Dazu gibt es die Vorsorgevollmacht. Für Vorsorgeregelungen im gesundheitlichen Bereich empfiehlt sich die Patientenverfügung.

Stefan Hange
201-1501
12,50 €